DWTF
Eine Zahnaufhellung, die wirklich hilft. Mit diesen Methoden der Zahnaufhellung, bekommt ihr blitzschnell strahlend weiße Zähne.

Zahnaufhellung

Heute schon einen Kaffee getrunken oder eine Zigarette geraucht? Darf es heute Abend vielleicht ein Glas Rotwein sein oder hilft der Tee um Mitternacht besonders gut beim Einschlafen? Wer auch nur bei einem dieser Dinge ja sagt, sagt automatisch auch ja zu gelben zähnen. Denn genau solche Laster sind es, die im Alltag für unschöne Verfärbungen sorgen.

Dabei sind weiße Zähne doch etwas, was sofort positiv auffällt. Sei es nun beim Bewerbungsgespräch, auf der Arbeit im Büro, im Urlaub oder einer Party am Wochenende. Wer weiße Zähne hat, der wirkt jung, gesund und besonders vital, er ist selbstbewusst und bekommt eine Menge Komplimente. Wie dumm, dass ausgerechnet alle Annehmlichkeiten dafür sorgen, dass sich unsere Zähne zunehmend gelb verfärben

Eine Zahnaufhellung hilft. Schnell, einfach und im eigenen Badezimmer, lassen sich mit einer Zahnaufhellung unschöne Verfärbungen beseitigen, um anschließend wieder strahlend weiße Zähne zu erhalten. Weiße Zähne, so wie sie früher einmal waren. Was genau dafür zu tun ist, worauf ihr achten solltet und welche Produkte empfehlenswert sind, verraten wir euch hier.

Zu den Empfehlungen

Wie eine Zahnaufhellung funktioniert

Im Grunde ist der eigentliche Vorgang ein einfacher Bleichprozess. Verfärbungen an den Zähnen werden somit farblos und fallen nicht länger auf. Was übrig bleibt, sind weiße Zähne, die beim Lächeln regelrecht strahlen.

Allgemein ist der Bleichprozess beim Zahnarzt ein wenig stärker und aggressiver, was aber nicht automatisch besser oder schlechter ist, da er die Zähne natürlich auch stark beansprucht und angreift. Bei einer Zahnaufhellung zu Hause, ist per EU-Verordnung (EG) Nr. 1223/2009 kein Wasserstoffperoxid (H2O2) enthalten.

Die Streifen zur Zahnaufhellung sind übrigens besonders einfach anzuwenden und lassen sich auch ziemlich gut dosieren. Bereits nach dem ersten Einsatz, zeigt sich eine Veränderung und die Zähne werden weißer. Je nachdem, wie stark die Zähne verfärbt waren, lässt sich die Zahnaufhellung mit Streifen einmal am Tag wiederholen, bis nach 14 Tagen dann das endgültige Ergebnis vorliegt. Gerade wenn eure Zähne nicht künstlich weiß, sondern eher natürlich und strahlend bleiben sollen, eignet sich diese Methode der Zahnaufhellung entsprechend gut

Ist der gewünschte Weißton an den Zähnen erreicht, beendet ihr die Zahnaufhellung und hebt euch die restlichen Streifen auf, für den Fall, dass erneut Verfärbungen sichtbar werden. Die Zahnaufhellung mit Streifen ist daher besonders einfach zu handhaben und ideal, um diese selbst durchzuführen.

Natürlich darf hier niemand Wunder erwarten. Eine Zahnaufhellung funktioniert, bleibt aber meist sehr natürlich und entsprechend schlicht. Wer das künstliche weiße Hollywood-Lächeln haben möchte, muss dann doch zum Zahnarzt gehen und sich dort für mehrere hundert Euro die Zähne bleichen lassen. Wie natürlich und echt das am Ende wirkt, muss dabei jeder für sich selbst entscheiden.

Wir finden, dass weniger mehr ist. Eine Zahnaufhellung schadet sicherlich niemanden, denn sie erzeugt ein sympathisches Lächeln und schafft wunderschön weiße Zähne, ohne dass es gleich künstlich aufgehellt wirkt. Das sollte bei einer Zahnaufhellung allerdings auch immer das Ziel sein. Ein Weiß, dass zwar angenehm auffällt, aber jederzeit noch vollkommen natürlich wirkt.

Zahnaufhellung kaufen

Die große Auswahl an Produkten, die bei einer Zahnaufhellung helfen sollen, führt mittlerweile dazu, dass es auch viele Blender gibt. Nicht immer führt eine Zahnaufhellung, trotz aller Versprechen der Hersteller, zu weißen Zähnen. Manchmal ist das Ergebnis regelrecht enttäuschend.

Damit ihr euch nicht mühselig durch all die unterschiedlichen Arten von Produkten kämpfen müsst, die es am Markt mittlerweile für eine schnelle Zahnaufhellung gibt, findet ihr hier eine sorgfältige Vorauswahl. Wir haben versucht, preiswerte und dennoch lohnende Methoden zu finden, die jeder einfach und schnell durchführen kann, um weiße Zähen zu erhalten.

Zahnaufhellung mit Streifen

Praktisch, schnell und zu Hause, gelingt die Zahnaufhellung vor allem mit den Streifen. Hier sind jeweils vierzehn für die obere und für die untere Zahnreihe enthalten, insgesamt also 28 Streifen für die Zahnaufhellung. Nach vierzehn Tagen ist dann auch das Endergebnis erreicht. Das bedeutet aber nicht, dass immer alle vierzehn Streifen benutzt werden müssen. Gerade für diejenigen, die regelmäßig eine Zahnaufhellung mit den Streifen vornehmen, ist es oft gar nicht notwendig, alle restlos aufzubrauchen. Einfach dann stoppen, wenn die Zähne wieder weiß sind. Weniger ist mehr und zu viel wirkt irgendwann einfach künstlich. Zur regelmäßigen Zahnaufhellung sind die Streifen jedenfalls nur zu empfehlen.

Jetzt kaufen (Amazon.de)

Zahnaufhellung mit Bleaching Kit

Keine Lust für die Zahnaufhellung erst Streifen auszupacken und diese an den Zähnen zu befestigen? Dann dürfte das Bleaching Kit genau das Richtige für euch sein. Mit Zahnschiene, Vibrationsmotor und Gel, wird für ein besonders gleichmäßige, fleckenfreie weiße Zähne gesorgt. Das Gel reicht dabei für zwei Anwendungen, die Batterie kann außerdem getauscht werden, das ganze Bleaching Kit ist also wiederverwendbar. Einfach etwas Gel auftragen, das Bleaching Kit auf die Zähne stecken und mit einem weißen Lächeln wieder herausnehmen. Wer nicht sparen muss, bekommt mit dem Bleaching Kit also vor allem eine sehr einfache Methode der Zahnaufhellung, bei der nicht viel Eigeninitiative erforderlich ist. Dafür kostet das Ganze natürlich auch ein wenig mehr.

Jetzt kaufen (Amazon.de)

Zahnaufhellung mit Aktivkohle

Wer sich die Zahnaufhellung etwas natürlicher und gesünder wünscht, für den könnte die Zahnaufhellung mit Aktivkohle etwas sein. Auf Basis von Kokosnuss, vegan und Glutenfrei, verspricht der Hersteller nicht nur einen sauberen Mundraum und Schutz vor Plaque an den Zähnen, sondern auch die Zahnaufhellung bei Verfärbungen durch Wein, Kaffee, Tee, Zigaretten und ähnlichen Ursachen. Allerdings solltet ihr keine zu großen Erwartungen an die Zahnaufhellung mit Aktivkohle haben. Der Effekt ist schwächer als bei den meisten anderen Methoden, wie das bei natürlichen Dingen eben nun einmal oft so ist. Da das Zähne bleichen allerdings alles andere als natürlich erscheint, bleibt fraglich, ob Kokosnuss und Aktivkohle da das Richtige ist. Wer es gerne mal versuchen möchte, kann dies natürlich tun. Der Preis ist allerdings auf ähnlicher Höhe wie die Zahnaufhellung mit Streifen, es gibt also auch kein großes Preisargument.

Jetzt kaufen (Amazon.de)

Zahnaufhellung mit Zahnpasta

Eine Zahnaufhellung mit Zahnpasta ist in der Regel nicht von Dauer. Der Effekt ist kurzfristig, wirkt dafür aber besonders schnell. Bei der Rapid White Direct Zahncreme, gelingt die Zahnaufhellung mit weißen Direktpigmenten, die sich auf den Zahn legen und ihn somit besonders strahlen lassen. Weiße Zähne habt ihr also nur für kurze Zeit, könnt den Effekt aber immer dann abrufen, wenn ihr ihn benötigt. Vor dem Vorstellungsgespräch oder Date noch schnell die Zähne geputzt, schon sind weiße Zähne und das strahlende Lächeln da. Das kann praktisch sein und ist besonders einfach, da die Zahncreme ansonsten wie gewohnt funktioniert, also auch Schmutz beseitigt, Plaque und Zahnstein vorbeugt. Wie eine normale Zahnpasta eben, nur mit einem Effekt für weiße Zähne. Wer also keine Lust auf lange Einwirkzeiten hat oder weiße Zähne auf Abruf benötigt, für den ist die Zahnaufhellung mit Zahncreme durchaus einen Blick wert.

Jetzt kaufen (Amazon.de)

Zahnarzt gegen Zahnaufhellung zu Hause

Natürlich könnt ihr mit gelben Zähnen auch zu einem Zahnarzt gehen. Wie oben schon erwähnt, setzt ein Zahnarzt in der Regel aber deutlich aggressivere Mittel ein, um die Zähne zu bleichen. Die Zahnaufhellung zu Hause ist also entsprechend schonender und kann auch selbst ein wenig angepasst werden.

Günstiger ist die Zahnaufhellung mit Streifen übrigens auch, denn beim Zahnarzt werden mit den Individualschienen schnell mal 400 bis 800 Euro fällig. Mehrere Sitzungen sind oft auch nötig, schneller oder pauschal besser ist die Zahnaufhellung bei einem Zahnarzt also nicht, nur eben aggressiver gegenüber den Zähnen.

Die Zahnaufhellung mit Streifen hingegen, muss per Gesetz etwas schonender sein, schließlich handelt es sich um freiverkäufliche Präparate. Dementsprechend ist die Zahnaufhellung mit Streifen auch weniger aggressiv zu den Zähnen und aus Sicherheitsgründen entsprechend reduziert.

Weiße Zähne bekommt ihr mit den Streifen natürlich trotzdem, nur nicht auf einen Schlag. Vielmehr eignet sich die Zahnaufhellung zu Hause ideal dafür, um sich langsam dem perfekten Weißton anzunähern, ohne direkt künstlich weiße Zähne zu erzeugen. Dennoch ist bereits nach der ersten Anwendung eine Verbesserung sichtbar, die mit einer täglichen Anwendung der Zahnaufhellung weiter verstärkt werden kann, bis die gewünschten weißen Zähne vorhanden sind. Das macht die Streifen besonders einfach in ihrer Handhabung zu Hause.

Weiße Zähne in kurzer Zeit

Das schöne an einer Zahnaufhellung ist, dass die Ergebnisse bereits nach einem Tag sichtbar werden. Egal ob die Zahnaufhellung nun vom Zahnarzt vollzogen wurde oder zu Hause mit den bekannten Streifen, normalerweise ist bereits nach nur einer Anwendung eine deutliche Verbesserung sichtbar.

Wichtig ist aber zu verstehen, dass die komplette Aufhellung meist mehrere Sitzungen oder Tage benötigt, bis der gewünschte Effekt vorhanden ist. Das liegt zum einen daran, dass die Stoffe, die für weiße Zähne sorgen, einfach ihre Zeit zum arbeiten benötigen, zum anderen aber auch daran, dass eine zu starke Zahnaufhellung schnell künstlich und unseriös wirkt.

Dadurch, dass die Zahnaufhellung also nicht von 0 auf 100 geht, sondern in kleinen Schritten absolviert wird, kann jeder einen natürlichen Look erzeugen, bis die weißen Zähne den eigenen Vorstellungen entsprechen. Es ist nie zu viel oder zu wenig, weil die Zahnaufhellung durch das langsame Tempo kontrollierbar bleibt.

Von jetzt auf gleich funktioniert eine Zahnaufhellung also nicht. Am besten ist es, wenn von Anfang an kein Zeitdruck besteht. Wer Kurweise, also in regelmäßigen Abständen, mehrmals pro Jahr eine Zahnaufhellung zu Hause durchführt, hat einfach immer besonders weiße Zähne und kommt nicht in die unangenehme Situation, ein schnelles Ergebnis zu benötigen, beispielsweise für ein spontanes Date oder ein Vorstellungsgespräch.

Regelmäßig vorsorgen, nur das bringt schöne weiße Zähne, die dann auch positiv auffallen werden. Die Zahnaufhellung mit Streifen ist dafür ideal geeignet, weil sie sich ganz einfach zu Hause und nach den eigenen Wünschen durchführen lässt.

Zahnaufhellung und Zahnbleaching

Im Grunde ist auch das Zahnbleaching am Ende eine einfache Zahnaufhellung. Im Alltag ist mit der Zahnaufhellung allerdings meist das gemeint, was ihr zu Hause absolvieren könnt. Während das Zahnbleaching also beim Zahnarzt durchgeführt wird, ist die Zahnaufhellung umgangssprachlich oft mit den Streifen verbunden.

Das wiederum heißt, dass eine Zahnaufhellung entsprechend angenehmer und einfacher zu handhaben ist. Bei dem Zahnbleaching sind schließlich oft mehrere Sitzungen notwendig und zum Zahnarzt gehen die meisten auch nicht so gerne. Der große Unterschied besteht schlussendlich in der Methode, da der Zahnarzt deutlich aggressivere Mittel nutzt, um Zähne zu bleichen.

Die frei verkäuflichen Methoden zur Zahnaufhellung, sind zwar ein wenig schwächer, lassen sich dafür aber auch ganz nach den eigenen Wünschen verwenden. Alles hat demnach seine Vor- und Nachteile. Am Ende sind Zahnaufhellung und Zahnbleaching also gar nicht unterschiedlich, es sind nur verschiedene Methoden gemeint, die beide weiße Zähne als Ergebnis präsentieren.

Natürliche Zahnaufhellung

Eine Zahnaufhellung nur mit natürlichen Hausmitteln? Ohne Chemie und künstliche Bleichmittel? Möglich ist vieles, wobei auch ganz klar erwähnt werden muss, dass diese Hausmittel zwar durchaus ihre Wirkung zeigen, aber nicht einmal ansatzweise so gut funktionieren, wie die professionellen Methoden einer Zahnaufhellung.

Dennoch möchten wir euch hier ein paar klassische Hausmittel vorstellen, die bei einer Zahnaufhellung helfen sollen. Ausprobieren schadet ja bekanntlich nicht und irgendwie gehören auch Hausmittel dazu, wenn es um weiße Zähne geht. Schließlich beginnt alles irgendwann mit dem Zähneputzen.

Apfelessig

Apfelessig soll helfen, wird aber bestimmt nicht schmecken. Empfohlen ist, das Apfelessig auf ein kleines Tuch aufzutragen und damit die Zähne zu behandeln. Nicht einmal, sondern immer wieder und über mehrere Tage. Wer diese Prozedur durchsteht, profitiert von einer Zahnaufhellung, ohne künstliche Zusätze.

Backpulver

Wie natürlich Backpulver ist, darüber kann gestritten werden, aber ein Hausmittel ist es wohl definitiv. Der Tipp ist, Backpulver und Wasser zu vermischen und diese Mischung mit der Zahnbürste auf die Zähne aufzutragen. So als würde man sich ganz vorsichtig die Zähne putzen. Anschließend den Mund gut ausspülen. Die Wirkung als Zahnaufhellung soll durchaus vorhanden sein, allerdings kann Backpulver auch den Zahnschmelz angreifen, also eher vorsichtig testen.

Zähneputzen

Klingt nach einem schlechten Scherz, ist aber keiner. Viele Menschen putzen sich einfach nicht richtig und vor allem nicht lange genug die Zähne. Schaut also ruhig mal auf die Uhr, wenn ihr zum Zähneputzen geht. Erst nach einer gewissen Zeit, lösen sich nämlich die störenden Partikel am Zahn. Drei Minuten, nicht zu wild oder grob, sondern ganz sanft und locker, so geht Zähneputzen und damit kommt die Zahnaufhellung meist auch von allein.


Am Ende gibt es durchaus die eine oder andere Methode, um mit einfachen Hausmitteln für eine leichte Zahnaufhellung zu sorgen. Ob diese nun so angenehm und einfach durchzuführen sind, wie beispielsweise die Zahnaufhellung mit Streifen, kann natürlich bezweifelt werden, doch immerhin kosten sie meist nichts, da sich all diese Mittelchen bereits im Haushalt befinden.

Vielleicht einfach mal ausprobieren. Ansonsten haben wir euch weiter oben bereits viele wirkungsvolle Produkte vorgestellt, die bei einer Zahnaufhellung tatsächlich helfen sollen. Viel Erfolg und weiße Zähne, wünschen wir.